Überraschung bei Schwarzpappel

(Einzelheiten siehe hier)

Mehr Baumschutz in Sachsen

(Einzelheiten siehe hier)

Wer will helfen?

(Einzelheiten siehe hier)

Krombacher   spendet an uns

Näheres finden Sie hier.

 

Kontakt

Anschrift des Vereins:

 NABU, Naturbewahrung Dresden

 Leibnizstraße 14

 01187 Dresden

 

Telefon:

 01578 2333 139

 

E-Mail:

 info@naturbewahrung-dresden.de

 

Vorstand:

 Nicole Mager 

 Dr. Karl-Hartmut Müller
 Dr. Hanno Voigt
  



  

Pappelwäldchen Loschwitz

 

Name:   Pappelwäldchen Loschwitz

 

Nr:         34

 

Größe:  ca. 4,4 ha

 

Beschreibung:

Das Pappelwäldchen Loschwitz liegt nicht weit oberhalb der berühmten Dresdner Brücke Blaues Wunder am rechten Elbufer und trägt diesen Namen, weil hier zu DDR-Zeiten eine Versuchsplantage für Hybridpappeln betrieben wurde. Vorher war es eine Ackerfläche. Irgendwann ganz früher gab es hier wahrscheinlich natürlichen Auenwald, der auch Schwarzpappeln enthielt. Wir wollen gewährleisten, dass sich hier – einhergehend mit dem Verfall der letzten verbliebenen Hybridpapeln – ein naturnaher Auwald spontan entwickeln kann, wobei wir allerdings einige Flatterulmen unterstützend eingebracht haben, da Ulmen es wegen der bekannten Ulmenkrankheit schwer haben, sich zu behaupten. Schwarzpappeln einzubringen ist zurzeit nicht sinnvoll, da eine zu große Gefahr der Hybridisierung mit den noch vorhandenen Plantagebäumen gibt. Allerdings ist deren Verfall schon ziemlich weit vorangeschritten und es gibt erfreulicherweise bereits umfangreichen Aufwuchs natürlicher Gehölze. Wegen seiner Strukturvielfalt ist das Pappelwäldchen Heimstätte zahlreicher Vögel. Dass größere Elbehochwässer bis mitten hinein ins Pappelwäldchen reichen, zeigt das Bild unten. (K)